Detaillierte Landesklasse und Landesliga Ergebnisse und Tabellen dieser Saison sind auf turnier.de  zu finden.

 

20-26.10.2015: Weltmeisterschaften o35 in Helsingborg

  • DD O60  3. Platz:  Angela Michalowsky / M.-L. Schulta-Jansen

 

29.11.2015: Landeseinzelmeisterschaften LEM o35

  • DE 1. Platz:  Katja Michalowksy
  • DE 2. Platz:  Marieke Wagener
  • DD 1. Platz:  Katja Michalowksy / Marieke Wagener
  • MX 1. Platz:  Claudio Fiebig / Katja Michalowsky
  • HD 3. Platz:  Claudio Fiebig / Nick Kloß

Alle Ergebnisse auf turnier.de

« 1 von 3 »

 

27.-28.06.2015: 34. Salzlandpokal in Staßfurt

Auch in diesem Jahr startete eine Delegation des BSV Einheit Greifswald Richtung Staßfurt zum alljährlichen Salzlandpokal. Es nahmen 10 Spieler in 7 verschiedenen Klassen teil. Dabei wurde im Doppel-KO-System gespielt.

Am Samstag fanden die Doppel statt. Im Herrendoppel B traten Patrick/Claudio und Nick/Bert an. Die Klasse bestand aus 7 Doppeln. Da war es fast klar, dass irgendwann beide Doppel aufeinander treffen würden. Im zweiten Spiel in der Klasse war es dann soweit. Nick und Bert kämpften, aber konnten sich nicht durchsetzen. Patrick und Claudio zogen mit 21:15 und 21:19 an beiden vorbei. Nick und Bert erspielten sich aber am Ende einen 3. Platz. In der Endrunde mussten Patrick und Claudio aber hart kämpfen und mussten sich lediglich gegen ein starkes Güstrower Doppel geschlagen geben. Damit erreichten Sie einen tollen 2. Platz in der Klasse B.

Im Herrendoppel C traten Erfried und Daniela an. Hier gab es 15 starke Doppel. Leider konnten Erfried und Daniela im ersten Spiel nicht überzeugen. Auch im zweiten Spiel hatten Sie es schwer. Hier kam es zu drei Sätzen, die aber im Endeffekt nicht reichten, um weiterzukommen. Damit erreichten die beiden einen hinteren Platz.

Burkhard/Stefan und Jonny mit einem Partner vom SV Lok Staßfurt traten im Herrendoppel D an. Mit 16 Doppeln war diese Klasse gut besetzt. Jonny mit Partner Wolfgang hatten zum Anfang zu kämpfen und gewannen mit drei Sätzen das erste Spiel. Danach ging es dann ähnlich knapp weiter. Sie kämpften sich jedoch ins Finale. Burkhard und Stefan hatten es einfacher und marschierten immer mit zwei gewonnen Sätzen durch, ebenfalls bis ins Finale. Dann standen sich unsere beiden Doppel gegenüber. Mit 21:18 und 21:15 konnten sich Burkhard und Stefan am Ende den Sieg sichern. Jonny und Partner erreichten einen tollen 2. Platz.

Im Damendoppel waren nur Anne und Amanda in der Klasse D vertreten. Das erste Spiel mussten sie leider mit 15:21 und 17:21 abgeben. Im zweiten Spiel auf der Verlierer-Seite hatten sie im ersten Satz zu kämpfen, konnten sich aber durchsetzen mit 27:25 und 21:19. Im anschließenden Spiel kam es dann leider mit 14:21 und 18:21 zu einer Niederlage. Beide erreichten somit einen 5. Platz von 7 Doppeln.

Am Sonntag dann ging es mit den Mixed-Doppeln weiter. In der Klasse B traten Daniela und Nick an. Nach einem ersten tollen Spiel, das sie locker gewannen, trafen sie auf eine sehr starke Paarung. Hier mussten sie sich leider in drei Sätzen geschlagen geben. Damit ging es für beide aber noch weiter, denn im Doppel-KO-System scheidet man erst nach der zweiten Niederlage aus. Somit bestand für beide noch die Chance auf einen 3. Platz. In weiteren zwei Spielen konnten sie sich auch durchkämpfen und gewannen immer knapp in drei Sätzen. Im letzten Spiel dann mussten sie sich gegen ein Mixed aus Halle geschlagen geben. Damit erreichten Sie aber einen tollen 5. Platz von 10 Mixed-Paarungen.

Amanda und Patrick spielten in der Klasse C. Diese Gruppe war mit 14 Mixed-Paarungen deutlich stärker vertreten. Hier trafen sie in der ersten Runde auf starke Gegner, die sie mit 8:21 und 12:21 vom Feld schickten. Auf der Verlierer-Seite konnten sie ein Berliner Mixed hinter sich lassen. Im nächsten Spiel dann ging der erste Satz knappt mit 20:22 an die Gegner. Den zweiten Satz konnten sie leider nicht mehr aufholen und mussten sich schließlich mit 15:21 verabschieden. Somit landeten sie auf einen 9. Platz von 14 Mixed-Paarungen.

In der Klasse D waren Anne und Jonny angetreten. Sie konnten die ersten beiden Spiele gewinnen. Das zweite davon in drei Sätzen. Beim dritten Spiel hatten sie leider Pech und mussten sich nach einem ersten gewonnen Satz in den zwei weiteren Sätzen geschlagen geben. Auf der Verlierer-Seite bekamen sie dann schwere Gegner. Sie mussten den ersten Satz abgeben, konnten sich aber im zweiten Satz zurückkämpfen. Schließlich mussten sie im dritten Satz einstecken und verloren mit 9:21. Damit platzierten sie sich aber auf den 5. Rang von insgesamt 12 Mixed-Paarungen.

Insgesamt hat der BSV Einheit Greifswald damit folgende Platzierungen erreicht:

  • 1. Platz im Herrendoppel D durch Burkhard und Stefan.
  • 2. Platz im Herrendoppel D durch Jonny und Partner Wolfgang
  • 2. Platz im Herrendoppel B durch Patrick und Claudio
  • 3. Platz im Herrendoppel B durch Nick und Bert
  • 5. Platz im Damendoppel D durch Anne und Amanda
  • 5. Platz im Mixed B durch Daniela und Nick
  • 5. Platz im Mixed D durch Anne und Jonny
  • 9. Platz im Mixed C durch Amanda und Patrick
  • 13. Platz im Herrendoppel C durch Erfried und Daniela

Alle genauen Ergebnisse und Turnierpläne sind auf der Seite des SV Lok Staßfurt zu finden.

 

15.-17.05.2015: Deutsche Meisterschaften O35

Am Freitag ging es mit den Einzeln los. Ilona Kienitz trat beim DE O50 an und konnte souverän ihren Titel verteidigen. Sie gewann in den ersten beiden Runden in je 2 Sätzen. Im Halbfinale gegen Ye Wang wurde es dann eng, aber schließlich bezwang Ilona ihre Gegnerin im dritten Satz 21:17. Im anschließenden Finale gegen Cornelia Winkler reichten Ilona wieder 2 Sätze für den Gewinn des Meistertitels.

Am Samstag fanden die Doppel statt. Hier traten Ilona zusammen mit Heike Bunn vom ATSV Stockelsdorf (DD O50) und Edgar und Erfried Michalowsky an. Das Damendoppel kam bis ins Halbfinale, wo jedoch gegen Grimm / Wang Schluss war und somit beide auf dem 3. Platz landeten. Edgar und Erfried gewannen im HD O60 souverän die ersten 3 Runden und marschierten somit in das Finale gegen Budczinski / Handschuhmacher, denen sie sich jedoch 9:21 und 12:21 geschlagen geben mussten und als Vizemeister das Turnier beendeten.

Im Mixed O60 am Sonntag traten Edgar mit Angela und Erfried mit Marie-Luise Schulta-Jansen (BC/TuB Bocholt) sowie im MX O50 Ilona und Michael Huber (BC 58 Luckau) an. Letztere spielten sich problemlos in das Halbfinale wo sie der an 1 gesetzten Paarung Herrtrich / Herrtrich unterlagen. Es reichte somit zu einem guten dritten Platz. Auch im MX O60 erreichten Erfried und Marie-Luise nach 2 deutlichen Siegen den 3. Platz, leider unterlagen sie im Halbfinale der an 1 gesetzten Paarung Behrens / Behrens. Diese trafen dann im Finale auf Edgar und Angela, welche ihr Halbfinale in einem spannenden 3-Satz Match gegen Eichhorn / Pfeiffer (21-15, 17-21, 21-11) gewannen. Sie konnten ihre Erfahrung dann erneut einbringen und schafften einen klaren 2-Satz-Sieg gegen Behrens / Behrens, so dass Edgar und Angela glücklich als deutsche Meister das Feld verließen. Herzlichen Glückwunsch!

Insgesamt kam der BSV Einheit Greifswald auf 2 Meistertitel, 1 Vizemeister und 3 dritte Plätze:

  • DE O50 1. Platz:  Ilona Kienitz
  • MX O60 1. Platz:  Edgar Michalowsky / Angela Michalowsky
  • HD O60 2. Platz:  Edgar Michalowsky / Erfried Michalowsky
  • MX O60 3. Platz:  Erfried Michalowsky / M.-L. Schula-Jansen
  • MX O50 3. Platz:  Michael Huber / Ilona Kinitz
  • DD O50 3. Platz:  Ilona Kienitz / Heike Bunn

 

10.05.2015: Landespokal-Finale

In der Endrunde des Landespokals traten unsere 1. Mannschaft vom BSV Einheit Greifswald, der BSC 95 Schwerin, der Greifswalder SV98, SG Bützow/Neubrandenburg und der Ausrichter Güstrower SC 09 an. In der ersten Runde traf unser „Erste“ gegen den SG Bützow/Neubrandenburg. Es wurde ein spannendes Spiel und schließlich gab es eine knappe Entscheidung. Beide erreichten 3 Punkte. Damit mussten die gewonnen Sätze ausgezählt werden. Hier lag der BSV vorne und gewann somit das Spiel. In der zweiten Runde ging es gegen den Güstrower SC09 . Mit viel Kampf gelang leider nur ein 2:4. Damit brachte auch der Sieg gegen den BSC 95 Schwerin mit 4:2 doch nur den 3. Platz.

 

03.05.2015: Mixed Turnier in Bützow

Bei reger Teilnahme und super Organisation trat der BSV beim 14. Mixed-Turnier in Bützow mit 7 Paarungen an. In Gruppe A konnten Sebastian G. und Jana sowie Jan und Anne allerdings nicht ins Spiel um die Platzierungen eingreifen, da sich alle 4 schon nach der Gruppenphase in der Trostrunde wiederfanden. Dank des Doppel-KO Systems kam es dort noch zu spannenden Begegnungen, wobei sie auch aufeinandertrafen.

Auch in Gruppe B kam es nach der Gruppenphase zu einigen „vereins-internen“ Duellen. In der Trostrunde betraf dies u.a. Gutze und Annika vs. Paul und Susi und nach deren Sieg Paul und Susi vs. Yves und Caro, letztere entschieden diese Party für sich. Nachdem Thilo und Antonie sowie Alexander und Amanda souverän ihre Gruppenspiele absolviert hatten, gewannen sie auch in der Gewinner-Runde die jeweils erste Begegnung, bis sie im Halbfinale gegeneinander antraten (Fotos). Hier siegten in einem spannenden Spiel Alexander und Amanda, was sie dann im Finale gleich nochmal wiederholten und so den verdienten Pokal für den 1. Platz in Gruppe B mit nach hause nehmen durften.

« 1 von 3 »

 

02.-03.05.2015: Buddelschiff Cup Bremerhaven

Beim diesjährigen 24. Oldie-Cup in Bremerhaven nahm vom BSV nur Steffen teil, dieses aber erfolgreich. Im Mixed mit Partnerin Maren Nitz im Finale gegen Stefan Fränzel / Petra Petersen-Wiggers (21-19, 21-14) erspielten sie sich den 1. Platz. Durch eine leichte Verletzung reichte es im anschließenden Herreneinzel leider nur zu Platz 4. Nach einer Nacht Erholung reichte es aber noch für einen hart erkämpften 3. Platz im Herrendoppel zusammen mit Stefan Kelling. Gratulation!

 

19.04.2015: Landespokal: Runde 1 (Halbfinale)

Die erste und zweite Mannschaft traten in unterschiedlichen Gruppen bei der 1. Landespokalrunde an. Wärend BSV2 die Begegnungen gegen Güstrow (0:6), den GSV (1:5) und Rostock (2:4) alle verloren hat, trumpfte die erste Mannschaft gegen Ribnitz und die SG Demmin/Anklam souverän mit 6:0 bzw. 5:1 auf.

 

09.04-11.04.2015: 5 Meistertitel bei den Norddeutschen Meisterschaften O35 in Kappeln

Am Freitag starteten die diesjährigen Norddeutschen Meisterschaften in Kappeln. Vom BSV waren Angela, Erfried und Edgar Michalowsky, André Melzer, Burkhard Gutzmer, Ilona Kienitz und Steffen Megges vertreten.

Am ersten Spieltag starteten Edgar/Angela im MXO60, Erfried/Astrid Leukroth und Ilona/Michael Huber im MXO50. Eddi und Gela konnten hier nach eindeutigen Spielen den Sieg erkämpfen. Erfried und seine Partnerin verloren leider ihr zweites Spiel und waren damit ausgeschieden. Dafür holte Ilona mit Partner Michael Huber den Sieg in der Klasse O50.

Am zweiten Spieltag, fanden die Einzel statt. Es traten André, Steffen (O45), Burkhard (O55) und Ilona (O50) an. Ilona war nicht zu stoppen und sicherte sich den Meistertitel. Alle anderen gewannen an Erfahrung aber erreichten leider keine Platzierung.

Am letzten Spieltag fanden die Doppel mit André/Steffen (O45), Burkhard/Hans-Günther. Beelitz (O55), Erfried/Edgar (O60) und Ilona/Heike Bunn (O50) statt. André/Steffen und Burkhard mit Partner hatten es schwer und schieden aus. Die Zwillinge konnten in ihrer Klasse den Meistertitel verteidigen. Auch Ilona und Heike erreichten in ihrer Klasse den 1. Platz.

Insgesamt erzielte der BSV Einheit Greifswald damit folgende 5 Meistertitel:

  • MXO60: Angela Michalowsky/Edgar Michalowsky
  • MXO50: Ilona Kienitz/Michael Huber
  • DEO50: Ilona Kienitz
  • HDO60: Edgar Michalowsky/Erfried Michalowsky
  • DDO50: Ilona Kienitz/Heike Bunn

 

10.04.2015: Boddenpokal

An diesem Samstag fand der alljährliche Boddenpokal der HSG Uni Greifswald in der Halle 3 im Puschkinring statt. Vom BSV Einheit Greifswald waren 11 Sportler in 4 Herrendoppeln, 3 Damendoppeln und 5 Mixed vertreten.

Mit den Mixed in 4 Gruppen wurde begonnen. Es traten Antonie /Jonny, Anne/Daniel, Jana/Stefan, Caroline/Ralph und Ireen/Patrick an. Anne/Daniel und Jana/Stefan hatten eine schwere Gruppe und mussten sich leider schnell geschlagen geben. Caro/Ralph und Ireen/Patrick hatten es trotz toller Spiele schwer. Antonie und Jonny erwischten eine kleine Gruppe und schafften den zum Weiterkommen nötigen Gruppensieg. Damit standen sie im Halbfinale. Dort trafen sie auf altbekannte Gegner von der HSG, Langecker/Quanter, konnten sich in einem sehr starken Spiel durchsetzen und gelangten ins Finale gegen eine Paarung aus Schwerin. Nun zog der Schwierigkeitsgrad an und sie unterlagen leider.. Damit erreichten sie einen verdienten 2. Platz.

Im Herrendoppel starteten Daniel/Stefan, Jonny/Ole und Ralph/Patrick und Robert mit einem zugelosten Partner. Die Herren hatten es allesamt schwer. Es wurde in 4 Gruppen gespielt, wieder kam nur der erste einer Gruppe weiter. Daniel/Stefan wurden leider nur 3. und schieden aus. Jonny und Ole verloren im letzten Spiel gegen Quanter und Kraffzik vom HSG und waren damit nur Gruppenzweiter.

Im Damendoppel traten Jana/Antonie, Caroline/Ireen und Anne mit A. Zimmermann aus Wolgast an. Es wurde in zwei Gruppen gespielt aus welchen die besten 2 weiterkamen. In der Gruppe von Jana/Antonie spielte auch Anne mit ihrer Partnerin vom Motor Wolgast. Im Gruppenspiel hatten es Jana und Antonie leider schwer. Nachdem beide BSV-Doppel ins Halbfinale einzogen und diese auch erfolgreich bestritten, standen sie sich im Finale erneut gegenüber. Hier wollten Jana und Antonie ihre Chance ergreifen. Es war ein harter ausgeglichener Kampf über 3 Sätze, und schließlich schafften es Jana und Antonie mit einem seltenen und phänomenalen 30:29 den Sieg einzustreichen. Damit gingen der 1. Platz an Jana und Antonie und ein toller 2. Platz an Anne und Partnerin.

 

29.03.2015:  Breitensport Landespokal-Finale

Der BSV3 trat in der Endrunde in Bützow gegen den TSV Graal-Müritz, den Ribnitzer SV III und die SG MS Neubrandenburg/TSV Bützow II an.
In der ersten Runde spielten wir gegen den TSV Graal-Müritz. Hier konnten die Herren im Doppel einen Sieg einfahren. Die Damen hatten es schwer und mussten sich mit 13:21 und 12:21 geschlagen geben. Im Herren- und Dameneinzel kam es zu spannenden Spielen mit je drei Sätzen. Nach zähem Kampf gingen das Dameneinzel an Graal-Müritz und das Herreneinzel an Greifswald. Das Mixed war nun entscheidend. Hier konnten Alex und Anne einen souveränen Sieg vorweisen (21:11, 21:19). Damit gewann der BSV3 mit 3:2 gegen Graal-Müritz.
In der zweiten Runde trafen wir auf den Ribnitzer SV III. Diese Mannschaft war doch schwieriger als gedacht und wir konnten im Damendoppel keinen Sieg verbuchen. Die Herren schafften mit 21:15 und 21:18 den Ausgleich. In den Einzeln war die Sache klar. Hier konnten Alex und Jana Siege einfahren. Im Mixed konnte in einem harten Drei-Satz-Spiel (18:21, 21:14 und 21:15) ein weiterer Sieg verbucht werden. Schließlich wurde ein Sieg mit 4:1 gegen Ribnitz errungen.

In der finalen Runde standen wir schon wieder dem SG MS Neubrandenburg/TSV Bützow gegenüber. Hier war die Aufstellung klar und es war klar, dass es ein harter Kampf werden würde. Die Doppel waren entscheidend. Hier reichte es leider nicht und beide Damen-, wie Herrendoppel gingen an Neubrandenburg/Bützow. Im Einzel wurde hart gekämpft und Thilo schaffte nach 3 Sätzen den Sieg über seinen Gegner. Auch Anne schaffte es die Gegnerin aus der Ruhe zu bringen, unterlag aber dennoch mit 14:21 und 11:21. Schließlich konnte dann noch im Mixed der Anschlusspunkt errungen werden. Hier konnten Anne und Alex ihre Spielstärke vorzeigen und gewannen mit 21:8 und 21:17. Damit stand es gegen Neubrandenburg/Bützow 2:3.
Damit stand mit der Spielgemeinschaft aus Neubrandenburg und Bützow der Pokalsieger fest. Es war ein harter Kampf, aber wir konnten schließlich einen tollen 2. Platz einfahren.

« 1 von 3 »

 

15.03.2015:  Landesklasse-Finale

Der BSV2 trat am letzten Spieltag gegen BSC 95 Schwerin II und SG MS Neubrandenburg/TSV Bützow an. Gegen Schwerin gelang ein 5:3. Die Neubrandenburger waren aber zu stark und so kassierte der BSV2 ein 1:7. Lediglich das Mixed konnte einen Ehrenpunkt holen. Damit stand nun auch die Platzierung für den BSV2 fest. Sie erreichten einen tollen 3. Platz.

 

08.03.2015:  Breitensport-Landespokal (BSV3)

Der BSV3 trat in der ersten Runde des Breitensport-Landespokals gegen Güstrower SC09 III, SG MS Neubrandenburg/TSV Bützow II und SG PSC Demmin/Grün-Weiß Anklam II an.
Gegen Güstrow gewannen in den Einzeln Antonie gegen Kruthoff klar in zwei Sätzen (21:18, 21:14) und Thilo gegen Neuß in drei spannenden Sätzen (20:22, 21:8, 21:19). Im Mixed unterlag der BSV3 sehr knapp in drei Sätzen. Das Damendoppel ging leider auch verloren. Das Herrendoppel konnte allerdings in drei spannenden Sätzen einen Sieg verbuchen. Damit stand es 3:2 gegen Güstrow.
Gegen Neubrandenburg gewannen die Damen ihr Doppel klar in zwei Sätzen (21:16, 21:12). Außerdem gewann der BSV3 im Mixed mit 21:16 und 21:14 gegen die Neubrandenburger. Das Herrendoppel ging knapp in zwei Sätzen mit je 20:22 verloren. Die anderen zwei Spiele gingen leider sehr klar ebenfalls an Neubrandenburg. Wodurch wir uns der Neubrandenburger Mannschaft mit 2:3 geschlagen geben mussten.
Der letzte Gegner kam aus der Pommerliga. Gegen Anklam gewannen wir souverän mit 5:0.
Damit erreichten wir den 2. Platz in der Gruppe A und lösten somit das Ticket für die Finalrunde. Diese findet am 29.03.2015 in Bützow statt.

01.03.2015:  Landesmeisterschaft (LEM O19)

Der BSV Einheit Greifswald war mit 6 Landesmeistern und 2 Vizemeistern der erfolgreichste Verein der Landesmeisterschaft O35. Folgende Platzierungen wurden erreicht:

  • MX O35  2. Platz:  Edgar Michalowsky / Gela Michalowsky
  • HE O45  1. Platz:  Steffen Megges
  • HE O45  2. Platz:  André Melzer
  • HD O45  1. Platz:  Steffen Megges / Andé Melzer
  • MX O45  1. Platz:  Erfried Michalowsky / Astrid Leukroth (Empor Saßnitz)
  • HD O50  1. Platz:  Erfried Michalowsky / Karsten Sandhop
  • HE O70  1. Platz:  Klaus Müller
  • HD O70  1. Platz:  Klaus Müller / Hans Hollmann (BSC Schwerin)

 

22.02.2015:  Pommernliga

Der letzte Spieltag für den BSV3 stand an. Als Erstes fand das entscheidende Spiel um den Staffelsieg in der Pommernliga gegen den SSV Move Eggesin statt. Trotz starker Leistungen gelang es leider nicht die Gegner in die Knie zu zwingen. Das 2:3 reichte jedoch nicht für den erhofften Staffelsieg. Gegen Anklam lief es dann auch etwas ruhiger. Hier war es ein knapper Sieg (3:2). Zusammenfassend erreichte der BSV3 den 2. Platz.

 

25.01.2015:  Landesliga/Landesklasse/Pommernliga

Der BSV1 (Landesliga) war auf die Entscheidung zwischen Güstrow und Schwerin gespannt. Beide Mannschaften lagen vor diesem Entscheidungsspiel je einem Punkt hinter dem BSV. Der Staffelsieg wäre von einem Unentschieden der beiden Mannschaften abhängig. Leider gewann Güstrow 5:3 gegen Schwerin. Somit erreichte der BSV einen guten 2. Platz. Eine gute Position um in der nächsten Saison anzugreifen. Der BSV2 (Landesklasse) spielte gegen SG PSC Demmin/Grün-Weiß Anklam und SG MS Neubrandenburg/TSV Bützow. Ihnen gelang gegen Demmin ein tolles 6:2. Gegen Neubrandenburg verpassten sie leider ein Unentschieden (3:5). Der BSV3 (Pommernliga) spielte am vorletzten Spieltag gegen SG PSC Demmin/Grün-Weiß Anklam II und SSV Move Eggesin. Anklam war etwas zäher und der BSV3 schaffte nur ein 3:2 im Vergleich zum letzten Spieltag. Gegen Eggesin war es wie die gesamte Saison schwer und es gelang nur ein 2:3.

 

10.12.2014:  Weihnachtsfeier mit Schleifchenturnier

Beim Weihnachts-Schleifchenturnier zeigten sich alle 28 Teilnehmer begeistert vom Modus der zufälligen Doppelpaarungen. Am Ende ging der dritte Platz an  Dani und Nick, Vizenikolaus wurden Katja und Alex und über den ersten Platz freuten sich Sebastian Greif und Patrick.

 

07.12.2014:  Landesliga / Landesklasse / Pommernliga

Der BSV1 (Landesliga) spielte an ihrem 5. Spieltag gegen Turbine Rostock und den Güstrower SC 09. Entscheidend war das Spiel gegen Güstrow. Durch das Unentschieden gegen Güstrow liegt jetzt die Entscheidung am letzten Spieltag zwischen Güstrow und Schwerin. Der BSV2 (Landesklasse) spielte an ihrem 6. Spieltag gegen den Ribnitzer SV II und den PSV Rostock. Beide Spiele konnten sie 6:2 gewinnen. Vorläufig liegt der BSV 2 auf Platz 1. Der BSV 3 (Pommerliga) spielte an ihrem 4. Spieltag gegen SG PSC Demmin/Anklam II und SSV Move Eggesin. Gegen Anklam errangen sie ein souveränes 4:1 und gegen Eggesin ein verdientes 3:2. Am Ende dieses Spieltages lagen somit alle unsere Mannschaften auf dem Ersten Platz in ihren Staffeln.

 

30.11.2014:  LEM O19

In heimischer Halle fanden die Landeseinzelmeisterschaften O19 satt, bei welchen sich  Patrick, Burkhard, Thilo (HE) sowie Patrick und Stafan Krusemark (HD) und im Mixed Katja und Patrick bzw.  Antonie und Thilo der Konkurrenz stellten.  Am Ende des langes Tages konnten Patrick und Katja siegreich den ersten Platz im gemischten Doppel feiern, in den weiteren Disziplinen gewannen alle an Erfahrung und Spielspaß. Parallel dazu fand eine Schiedsrichterausbildung statt.

 

22.11.2014:  3. Greifswalder Adventsturnier

Der HSG richtet auch dieses Jahr ein Adventstunier für Spieler O35 unterhalb der LK aus. Burkhard Gutzmer und Karsten Sandhop stellten sich der Herausforderung, eine Altersklasse jünger anzutreten, mussten sich dann jedoch mit dem 3. Platz zufrieden geben. Anders beim gemischten Doppel, hier konnte Karsten zusammen mit Stöwsand den ersten Platz erspielen!

 

16.11.2014: Landesklasse / Landesliga

In der Landesliga-Rückrunde traf die erste Mannschaft auf den Ribnitzer SV (8:0) und den BSC 95 Schwerin. Nachdem die Hinrunde mit einem 5:3 an Schwerin ging, galt es heute den Spieß umzudrehen. Im 1. HD setzten sich Jiri Skocdopole und Sebastian Becker in 2 sehr spannenden Sätzen (24-22, 21-19) gegen Selke / Zastrow durch. Ähnlich knapp verlor danach das 2. HD (Eddi Michalowsky und André Melzer) gegen Hendemann / Dettmann. Sehr klar entschieden die Damen das Einzel und Doppel für sich: Marieke Wagener hatte im ersten Satz noch Gegenwehr von L. Mai (23-21) ließ im zweiten aber nichts anbrennen (21-11). Im Doppel zusammen mit Katja Michalowsky bezwang sie Gobin / Mai 21-13, 21-8. Auch Jiri gewann das 1. HE überlegen (21-10, 21-9 gegen Selke), wärend Sebastian noch leicht angeschlagen über den 3. Satz gegen Dettmann gehen musste, diesen aber souverän gewann (21-15, 19-21, 21-13). Im seinem Landesliga Debut musste sich Nick Kloß vorerst noch M. Hewelt geschlagen geben (9-21, 14-21). Auch des Mixed mit Katja und Eddi konnte sich nicht durchsetzen gegen Hewelt / Gobin (13-21, 14-21), aber es reichte am Ende zur 5:3-Revanche gegen Schwerin!In der Landesklasse trat der BSV2 nur gegen die SG Saßnitz / Stralsund an, da Güstrow 2 nicht angetreten ist. Wie schon in der Hinrunde entschieden wir die Begegnung mit 5:3 für uns. Patrick Wysocki gelang es im 1. HE heute nicht, sich gegen Thürmer durchzusetzen (19-21, 13-21) und auch Hans Gliem im 3. HE musste sich im hart umkämpften Spiel dem Routinier Purmann geschlagen geben (18-21, 21-10, 13-21). Lissi Dürre hatte verletzungsbedingt ebenfalls Probleme im Dameneinzel und gab dieses 6-21, 7-21 ab. Das einzige Einzel gewann somit Jan Wesche nach einem schwierigen Auftakt gegen Jörn Metzlaff (19-21, 21-9, 21-13). Alle weiteren Spiele gingen an den BSV, so gaben sich Patrick und Erfried im 1. HD keine Blöße (21-16, 21-19 gegen Thürmer / Metzlaff) und Lissi und Gela taten es ihnen im Damendoppel gleich (21-15, 22-20). Auch im Mixed gab es keinen Grund zu zittern (Erfried und Gela souverän gegen Mattke / Kagelmacher 21-16, 21-6), was man vom 2. HD dann jedoch nicht behaupten konnte. Hier mussten sich Jan uns Sebastian nach gutem Auftakt und vertanem zweiten Satz im Entscheidungssatz bei 14-18 Rückstand nochmal stark konzentrieren, was schließlich mit dem 21-18 Spielgewinn belohnt wurde.

 

05.10.2014: Pokal der Stadt Anklam

Fünf Spieler vom BSV sind im diesjährigen Anklamer Doppelturnier angetreten. Ole Weichbrot (zusammen mit Ronny Harder, Demmin) und Burkhard Gutzmer traten in der B-Kategorie mit insgesamt 12 Paarungen an. Sebastian Greif und Jan Wesche sowie Patrick Wysocki (zusammen mit Stefan Krusemark, Anklam) in der aus fünf Teams bestehenden A-Kategorie. Ole und Ronny erreichten den 9., Burkhard den 7 Platz. Sebastian und Jan konnten nur ein Spiel für sich entscheiden, was zu Platz 4 führte. Patrick und Stefan lagen mit Kellnorat / Ballscheid bzw. Riesenbeck / Lunow nach Spielen (3:1) und Sätzen (7:3) gleichauf, über die Platzierung musste das  Punkteverhältnis entscheiden. Hierbei lagen beide knapp zurück und mussten sich mit dem 3. Platz zufrieden geben.

 

05.10.2014: LEM U19

Bei den Landeseinzelmeisterschaften U19 (LEM U19) erspielte sich Nick Kloß in seinem ersten Auftreten für den BSV gleich drei tolle Ergebnisse Herzlichen Glückwunsch!

  • MX: 1. Platz: Nick Kloß (BSV) / Cindy Ohde (GSC09)
  • HE: 2. Platz:  Nick Kloß
  • HD: 2. Platz: Tom Hedderich (GSV98) / Nick Kloß (BSV)

 

28.09.2014: Landesklasse

Bei den heutigen Begegnungen in Demmin trat die 2. Mannschaft des BSV gegen den BSC Schwerin 2 und die Spielergemeinschaft Demmin/Anklam an. Gegen Schwerin gaben wir lediglich das Damendoppel und 2. HE jeweils knapp im 3. Satz ab, wärend die Herrendoppel, das Mixed und 1. HE jeweils souverän gewonnen werden konnten. Umkämpft erwies sich das Dameneinzel, in welchem Julia Fuchs nach Satzrücklage (19-21) immer besser ins Spiel fand und schließlich 21-18, 21-16 ihre Gegnerin bezwang. Ebenso steigerte sich Hans Gliem nach einem 19-21 im ersten Satz und entschied beide folgenden laufstark für sich (21-18, 21-16).
Gegen die Gastgeber wurde die Aufstellung nicht geändert. Patrick Wysocki und Erfried Michalowsky brauchten im 1. HD nach dem 20-22 verlorenen ersten Satz noch zwei weitere spannende Sätze gegen Krusemark/Wendt, um schließlich 21-18 und 21-15 zu gewinnen. Jan Wesche und Sebastian Greif benötigten nur zwei Sätze (21-15, 21-15) gegen Hellmuth/Hellmuth. Julia Fuchs und Lissy Dürre mussten sich hingegen Hellmuth/Hellmuth in zwei Sätzen geschlagen geben. Im Dameneinzel revanchierte sich Julia mit einem 3-Satz Sieg gegen Hellmuth (21-3, 17-21, 21-13). Auch Jan konnte gegen Hellmuth im 2. HE einen Punkt für den BSV verbuchen. Im Mixed trafen Sebastian und Lissy auf Wendt/Hellmuth und sorgten bis zum dritten Satz für Spannung, mussten diesen aber 20-22 verloren geben. Da auch Patrick gegen Krusemark den dritten Satz abgab, ist es Hans im 3. HE gegen Hacker zu verdanken (21-18, 21-18), dass wir schließlich einen 5-3 Sieg gegen Demmin/Anklam verbuchen konnten. 

 

28.-29.6.2014: Staßfurter Salzland Turnier

Fotos vom Veranstalter und alle Ergebnisse beim SV Lok Staßfurt.

Mit 12 Akteuren reisten wir zu dem recht großem und qualitativ starken 33. Staßfurter Salzland Turnier. 161 Spieler aus 38 Vereinen spielten in 4 Leistungsklassen. Das Leistungsniveau musste man in den ersten beiden Leistungsklassen deutlich höher als unsere Landesliga einstufen.

Im DD A wurden Katja und Ilona im Halbfinale im 3. Satz 16-21 bezwungen – 3. Platz
Im DD B erlangten unsere Göhrener Marieke und Pauline  auch einen 3. Platz.
Für Christina und Lissy reichte es im DD C zum 5. Platz.

Beide HD starteten in der Leistungsklasse B, im Doppel KO System.
Nach 2 gewonnenen und 2 verlorenen Spielen reichte es für Bert u. Erfried zu einem 7. Platz. Hier waren die Berliner HD sehr stark. Stephen und Patrick erkämpften einen 9. Platz. Im HD D haben Stefan und Uwe nach aufreibenden Spielen den 5. Platz belegt.

Im Mixed B trafen unsere Paarungen in erster Linie auf Berliner Paarungen (Berliner Brauereien) aus der Reginalliga. Nach doch recht harten Spielen reichte es für Ilona und Erfried zum 4. Platz.(Knochen bei Erfried wollten nicht mehr). Stephen und Marieke wurden 5., verloren ganz knapp im vereinsinternen Spiel um Platz 4 gegen Erfried und Illona. Lissy und Patrick wurden 7.
Im Mixed D erkämpften Christina und Stefan nach je 2 gewonnen und verlorenen Spielen ebenfalls den 7. Platz.

Mein Fazit: Es war ein ingesamt schweres Turnier, eben höher als das Niveau der Landesliga in Mecklenburg-Vorpommern. Ein wunderschönes Erlebnis war unsere Einquartierung im Schloß Hohenerxleben. [ErM]