30.05.-01.06.2014: Deutsche Meisterschaften O35 – O75

Der BSV Einheit Greifswald schnitt hervorragend bei den 27. Deutschen Meisterschaften in Berlin ab. Insgesamt verbuchte der Verein 5 Platzierungen für sich. Darunter 3x Deutscher Meister beim Dameneinzel O35 (Kataja) und O50 (Ilona) sowie im Herrendoppel O60 (Edgar und Erfried). Zusätzlich belegte Ilona noch den 2.Platz im Damendoppel O50 zusammen mit Heike Bunn vom ATSV Stockelsdorf und den 3. Platz im Mixed mit Michael Hubert vom BC 58 Luckau. Zu diesem überragenden Erfolg gratulieren wir allen herzlich. Alle Ergebnisse und Platzierungen sind auf kroton.de zusammengefasst.

  • DE O35: 1. Platz: Katja Michalowsky
  • DE O50: 1. Platz: Ilona Kienitz
  • HD O60: 1. Platz: Edgar & Erfried Michalowsky
  • DD O50: 2. Platz: Ilona Kienitz / Heike Bunn (ATSV Stockelsdorf)
  • MX O50: 3. Platz: Michael Hubert (BC58 Luckau) / Ilona Kienitz
« 1 von 5 »

17.-18.05.2014: Erfolge beim Buddelschiff-Cup / Sieger 1. BVMV-Cup

Nach Bremerhaven zum Oldie-Tunier „Buddelschiff-Cup“ waren dieses Jahr Stephen Megges und Jan Wesche in allen drei Disziplinen angetreten, Efried Michalowsky spielte ’nur‘ Herrendoppel mit Stephen und das Mixed mit seiner Tochter Ulrike. Stephen gratulieren wir zu den guten Platzierungen in allen Spielen. Erfried und Jan kamen mit jeweils einem 2. Platz nach hause. Alle Ergebnisse auf den Seiten der fishtown allstars.  

  • MX O45: 1. Platz: Stephen Megges / Birgit Engel (BCG)
  • HE O32: 2. Platz: Jan Wesche
  • HE O45: 2. Platz: Stephen Megges
  • HD O40: 2. Platz: Stephen Megges / Erfried Michalowsky
« 1 von 2 »

Am Sonntag fand außerdem der 1. BVMV-Cup statt. Sebastian Becker konnte sich im Land durchsetzten und bezwang im Finale Maik Pierron (GSV 98). Der Wander-Pokal passte zwar nicht in die Sorttasche, fand aber trotzdem seinen Weg in die Halle. Komplette Tabelle

Sebastian Becker, Sieger beim 1. BVMV-Cup

11.-13.04.2014: Norddeutsche Altersklassenmeisterschaften O35 – O75

In Bremen trafen von Freitag bis Sonntag die besten norddeutschen Spiele der Altersklassen aufeinander. Für den BSV Einheit Greifswald waren Katja, Erfried und Edgar Michalowsky, Ilona Kienitz, André Melzer, Steffen Megges und Burkhard Gutzmer an. Fünf Medallienplätze sprangen dabei heraus:

  • DE O35: 1. Platz: Katja Michalowsky
  • DE O50: 1. Platz: Ilona Kienitz
  • DD O50: 1. Platz: Ilona Kienitz / Heike Bunn (ATSV Stockelsdorf)
  • HD O60: 1. Platz: Edgar und Erfried Michalowsky
  • MX O50: 2. Platz: Michael Huber (BC 58 Luckau) / Ilona Kienitz
  • HD O55: 3. Platz: Burkhard Gutzmer / Günter Beelitz (TV Zerbst)

Detaillierte Ergebnisse sind auf tuniere.de einsehbar. Alle platzierten Spieler sind auch zu den Deutschen Altersklassenmeisterschaften O35 zugelassen, welche vom 30.5.-1.6.2014 in Berlin stattfinden. Herzlichen Glückwunsch!

« 1 von 3 »

06.04.2014: Landespokal Runde 3 (BSV2)

In Neubrandenburg traten wir heute gegen ESV Turbine Rostock und Motor Süd Neubrandenburg an. Ribnitz und der GSV 98 konnten krankheitsbedingt nicht antreten. In der ersten Begegnung des Morgens besiegte MS Neubrandenburg mit 3-2 Turbine Rostock. Dies bedeutete für uns, dass durch einen 4-1 Sieg der Einzug in die Finalrunde gesichert wäre.

Zuerst ging es gegen Rostock (Spielbericht), wobei André Melzer und Jan Wesche im hart umkämpften HD den 3. Satz 21-19 für sich entscheiden konnten. Unser DD unterlag leider in 2 knappen Sätzen, wärend sich Jana Feldmüller im DE deutlich geschlagen geben musste. Da das Michalowsky-Mixed klar in 2 Sätzen gewann, lag es beim HE an André, die Entscheidung zu erspielen. Im spektakulären ersten Satz gegen Lunow unterlag André 25-27, konnte aber den zweiten ähnlich ausgeglichen mit 21-18 für sich entscheiden. Im folgenden dritten fehlte die Konzentration, so dass er 10-21 abgegeben wurde und Rostock uns damit eine 2-3 Niederlage bescherte.
Im folgenden Match gegen Neubrandenburg änderten wir erfolgreich die Aufstellung (Spielbericht). Erfried und André besiegten Kellnorat / Lau (21-16, 21-19), das DD und Mixed gingen ebenfalls an die routiniert auftretenden BSV-Spieler. Nachdem Jan im HE 17-21, 13-21 Kellnorat unterlag, sollte Daniela Suhr für den 4. Punkt im DE sorgen: Nach einem nervösen Auftakt gegen Landskron (18-21) entschied sie die folgenden beiden Sätze mit einer starken Leistung für sich (21-18, 21-17). Somit zieht die zweite Mannschaft des BSV am 27. April in die Landespokal-Finalrunde ein. Beim Titelverteidiger in Güstrow treffen wir dort außerdem auf Turbine Rostock und den BSC 95 Schwerin.

« 1 von 5 »

05.04.2014: Boddenpokal

Beim diesjährigen Boddenpokal traten Sebastian G. und Christina im Mixed an. In der gut besuchten Halle kämpften  21 weitere Paarungen in 4 Staffeln. Leider reichte es in ihrer Gruppe nur zu Platz 2 (durch einen Satz Rückstand), so dass der Einzug in die Finalrunde denkbar knapp verpasst wurde. Auch Burkhard gelang mit Kiko Suganama (Japan) im  Mixed mit 2 Siegen und 2 Niederlagen eine mittlere Platzierung. Im Herrendoppel hingegen belegten Burkhard und Torsten Vaupel (HSG) den respektablen 2. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

09.03.2014: Landespokal Runde 1 (BSV3)

In der 1. Runde (Gruppe B) ging es heute für unsere dritte Mannschaft gegen drei Vereine aus der Pommern- bzw. Mecklenburg-Liga. Zu Beginn kam es im Match gegen den Ribnitzer SV2 zu den spannendsten Spielen. So erspielten sich im Damendoppel Spielführerin Christina Voß zusammen mit Antonie Kappert ein verdienten 16-21, 21-11, 21-13 Sieg gegen Pinske / Trost.

Auch das Herrendoppel (Daniel Eschner / Dennis Wittke) wusste am Morgen zu überzeugen und gewann zweimal zu 16. Nachdem das Dameneinzel von Christina nicht zu gewinnen war, musste der nötige dritte Punkt im Herreneinzel oder Mixed kommen. Thilo Freels spielte gegen Kretzschmar einen souveränen ersten Satz (21-11) und verlor den umkämpften 2. Satz nur knapp (18-21). Leider galt das auch im dritten Satz, in dem der Gegner am Ende den längeren Atem hatte (17-21). Im Mixed legten Antonie und Sebastian Greif ebenfalls gut vor (21-12), verschenkten den zweiten aber unkonzentriert (13-21), so dass es zu einem sehr spannenden dritten Satz gegen M. und U. Pastoor kam, den wir am Ende jedoch 20-22 verloren geben mussten (Spielbericht). Nach dieser 2-3 Niederlage gegen den Ribnitzer SV2 folge das schwerste Match gegen den Tabellenersten der Pommernliga.

Dem GSV war keiner unserer Spieler gewachsen, und alle Spiele gingen klar in 2 Sätzen verloren; den Ehrenpunkt sicherten am Schluss doch noch Christina und Sebastian in einem knappen 22-20, 13-21 und 21-16 gegen Kiesewetter / Wudtke (Spielbericht). Auch dem TSV Graal-Müritz konnten Christina und Sebastian im Mixed den einzigen Punkt abringen (21-15, 21-11), während Dameneinzel und -doppel je in 2 Sätzen und das Herreneinzel und -doppel jeweils deutlich im 3 Sätzen abgegeben wurden(Spielbericht). Die 2. Runde des Landespokal findet somit ohne Beteiligung des BSV statt, in der 3. Runde am 6. April kommt dann unsere 2. Mannschaft zum Einsatz.

« 1 von 4 »

02.03.2014: LEM O35 in Güstrow

Erfolgreich präsentierte sich der BSV bei den diesjährigen Landeseinzelmeisterschaften O35 beim Gastgeber Güstrow. Klaus Müller, Burkhard Gutzmer, André Melzer und Steffen Megges schafften gleich den doppelten ersten Platz jeweils im Einzel bzw. Doppel der entsrechenden Altersklasse. Gute zweite Platzierungen erspielten sich Thomas Paul (HE O35), Erfried Michalowsky / Jan Wesche (HD O35) und Erfried mit Jana Sommerfeld von Turbine Rostock im Mixed O35-O40. Für drei dritte Plätze reichte es auch noch: Jan (HE O35), Thomas mit Carsten Sandhopp im HDO25-O40 und Steffen mit Kerstin Vetter vom Güstrower SC im Mixed O35-O40.

  • HE O35: 2. Platz: Thomas Paul
  • HE O35: 3. Platz: Jan Wesche
  • HE O40: 1. Platz: Steffen Megges
  • HE O45: 1. Platz: André Melzer
  • HE O55-60: 1. Platz: Burkhard Gutzmer
  • HE O70: 1. Platz: Klaus Müller
  • HD O35-40: 2. Platz: Erfried Michalowsky / Jan Wesche
  • HD O35-40: 3. Platz: Thomas Paul / Carsten Sandhop
  • HD O45-50: 1. Platz: André Melzer / Steffen Megges
  • HD O55-60: 1. Platz: Burkhard Gutzmer / Karl Heinz Straebelow (Turbine Rostock)
  • HD O65: 1. Platz: Klaus Müller / Hubert Wagner (GSV89) 
  • Mixed O35-40: 2. Platz: Erfried Michalowsky / Jana Sommerfeld (Turbine Rostock)
  • Mixed O35-40: 3. Platz: Steffen Megges / Kerstin Vetter (Güstrower SC)
« 1 von 8 »

23.02.2014:  BSV3 (Pommernliga)

Am letzten Spieltag der Pommernliga hatte unsere dritte Mannschaft Spiele gegen den Tabellen-Ersten GSV 98 I und das Schlusslicht der Spielergemeinschaft Demmin Anklam II (SGDAII) zu absolvieren. Die Semesterferien machten sich wie immer bei diesem Termin bemerkbar, so dass zwei Stammspieler (Jana und Sebastian G.) leider ausfielen. Auch unsere Spielführerin Christina Voß war leicht angeschlagen, erbrachte aber trotzdem die notwendige Leistung auf dem Feld. Mit dabei waren Antonie Kappert, Stefan Handtke, Thilo Freels und Daniel Eschner. Zum Warmspielen ging es gleich gegen den GSV 98, wobei das Herrendoppel mit Stefan und Daniel den Kontrahenten Völsgen / Hedderich zumindest 20 Punkte abringen (8-21, 12-21) konnten, spannender machten es die Damen mit 19-21 und 16-21 gegen Schnell / Wudtke. In beiden Einzeln wurden tapfer gekämpft, aber heute bestand keine Chance (Christina vs. Schnell 13-21, 9-21 und Thilo vs. G. Völsgen 7-21, 9-21). Unser Mixed mit Thilo und Antonie erkämpfte sich nach einem herben Verlust im ersten Satz (5-21) unbeeidruckt im zweiten immerhin noch ein ansehnliches 21-23 gegen Hedderich / Wudtke. Eine 0-5 Niederlage, für die sich niemand schämen muss.

Das folgende Match gegen SGDAII zeigte dann auch Dank guter Aufstellung ein versöhnliches Ende. Unsere beiden inzwischen warm gespielten Damen begannen mit einem verdienten 21-17, aber Christina musste sich im zweiten Satz etwas zurücknehmen (19-21), was im dritten Satz belohnt wurde, wo beide Nervenstärke bewiesen und mit 21-19 den ersten Punkt des Tages erspielten. Das Herrendoppel war in der Lage, mehr Angriffsbälle zu spielen und wurde mit einem 21-9, 21-11 Sieg belohnt. Auch Thilo zeigte im Herreneinzel eine gute Leistung und schickte diesmal selber den Gegner mit 21-12, 21-14 vom Platz. Mit dem Dameneinzel folgte überraschend das spannendste Spiel der Begegnung: Antonie unterlag im ersten Satz 16-21, hatte aber ihre Kontrahentin dabei viel Kraft gekostet, was sich im zweiten Satz mit einem 21-14 erfreulich bemerkbar machte. Beide standen sich im dritten Satz in nichts nach und gaben die letzten Reserven für jeden Punkt. Die vielleicht etwas bessere Ausdauer von Antonie wurde mit einem knappen 21-19 belohnt. Mit einer 4-0 Führung konnte nun auch das Mixed (Stefan und Christina) locker aufspielen und gewann mit 21-7, 21-17. Der 5-0 Sieg entschädigte für den Auftakt und unterstreicht geichzeitig den resultierenden 3. Platz in der Tabelle.

« 1 von 5 »

15.02.2014:  BSV1 (Oberliga Nord)

Nachdem klar war, das dieses Wochenende am Samstag unsere letzte Begegnung in der Oberliga stattfinden würde (der Hamburger Horner TV 2 hat das Spiel am Sonntag abgesagt), legten sich nochmal alle ins Zeug, gegen den SSW Hamburg 1 ein besseres Ergebnis zu erzielen als in der Hinrunde (2-6). Leider hatten gleich zu Beginn beide Herrendoppel starke Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen und mussten sich in je zwei klaren Sätzen geschlagen geben (Spielbericht).

Das Damendoppel mit Petra und Maria wusste wieder einmal zu überzeugen, genauso das Mixed mit Katja und Jiri, der seinen vorerst letzten Auftritt in unserem Verein absolvierte. Auch der Punkt für das Dameneinzel wurde von Katja sicher verteidigt, so dass für ein Unentschieden noch eines der Herreninzel gewonnen werden musste. Hier gestalteten sich alle Spiele sehr spannend und wurden jeweils im dritten Satz entschieden. Sebastian Becker unterlag nach guter Aufholjagd schließlich mit 17-21 A. Schulz. Maik traf auf Matthias Redlich und unterlag 15-21. Im finalen Spiel für Jiri gab es durchweg schöne Ballwechsel gegen S. Schulz zu sehen, im letzten Satz reichte aber die Kondition nicht mehr und somit mussten wir uns auch diesmal „nur“ mit 3-5 geschlagen geben. Somit belegt der BSV den 4. Platz in der Tabelle der Oberliga Nord A, was aber zum Klassenerhalt dieses Jahr nicht ausreicht und somit in der kommenden Saison in der Landesliga Mecklenburg-Vorpommern angetreten wird.

Trotzdem sollte der Abschied aus der überregionalen Liga noch zünftig gefeiert werden, und auch unsere Hamburger Gäste nahmen gerne noch am leckeren Buffet teil. Allen Mitgliedern danken wir für die rege Beteiligung und Mithilfe an dieser Veranstaltung.

« 1 von 8 »

29.01.2014:  Hochschulkurs

Heute fand das letzte Hochschulkurs-Training für die Studenten der Universität Greifswald im Wintersemester 2013/14 unter Leitung von E. Michalowsky statt. Wir hoffen, es hat allen Spaß gemacht und die eine oder der andere finden auch im Anschluss den Weg in die Halle zu weiteren Badminton-Spielen.

Erfried mit den Siegern des Hochschulssports

25.-26.01.2014:  BSV1 (Oberliga Nord)

Gegen den Tabellenersten BW Wittorf Neumünster 2 trat unsere erste Mannschaft am Samstag an. Ein Sieg war notwendig, um den Klassenerhalt garantieren zu können. Zu Beginn gingen jedoch beide Herrendoppel ziemlich klar verloren und auch in den Herreneinzeln war Neumünster überlegen. Maik Pierron schaffte es zwar in einer der besten Spiele des Tages Schlüter in einem hart umkämpften dritten Satz zu zwingen, musste sich dann aber mit dem unglücklicheren Ende zufrieden geben (21-12, 20-22, 21-18). Auch unser Damendoppel mit Petra Teichmann / Maria Richter konnte sich nicht gegen Nichterwitz / Kähler durchsetzen (18-21, 16-21). Am Ende holte Katja Michalowsky 2 Punkte, zuerst im Dameneinzel gegen Nichterwitz (22-20, 21-10) und zusammen mit Jiri Skocdopole im Mixed (23-21, 21-15). Mit einem Endstand von 2-6 ist damit der Abstieg aus der Oberliga gewiss (Spielbericht und Fotos).

Trotzdem wurde am Sonntag wieder frisch ein 7-1 Sieg gegen BSG Hamburg West erspielt. Einzig Jiri und Maik im 1. HD mussten in einem sehr knappen Spiel den dritten Satz mit 20-22 verloren geben. Alle weiteren Matches gingen an den BSV (siehe Spielbericht).

« 1 von 4 »

26.01.2014:  BSV2 (Landesliga)

In der heutigen Begegnung in Schwerin gegen die Heimmannschaft und Neubrandenburg traten wir mit einem gut abgestimmten gemischten Team aus BSV2 und BSV3 an. Chritina Voß und Jana Feldmüller, sonst in der Pommernliga eingesetzt, unterstützen diesmal die Landesliga-Mannschaft um Erfried Michalowsky zusammen mit Daniela Suhr, Steffen Megges, André Melzer, Felix Ücker und Jan Wesche. Gegen Tabellenzweiten BSC95 Schwerin hatten wir kaum Chancen und einzig Steffen sicherte in seinem 2. HE den Ehrenpunkt gegen M. Zastrow (17-21, 24-22, 21-9). Das 1. HD war der eye-catcher des Tages, in welchem sich André und Steffen nur knapp Selke und Zastrow im dritten Satz geschlagen geben mussten (21-12, 12-21, 21-23). Alle weiteren Spiele wurden relativ klar von Schwerin in jeweils zwei Sätzen gewonnen.

Ganz anders verliefen die Spiele gegen MS Neubrandenburg. Nachdem beiden Herrendoppel souverän zu unseren Gunsten entschieden wurden, konnten auch Christina und Jana in ihrem Landesliga-début in zwei spannenden Sätzen gegen Landskron / Bergmann bestehen (21-14, 21-18). Die drei folgenden Herreinzel gingen ebenfalls an den BSV: André gegen Lau (22-20, 21-15) , Steffen gegen Geffe (21-14, 18-21, 21-17) und Jan gegen Laube (21-11, 21-14). Eine große Überraschung lieferte dann nochmal Christina, als sie im Dameneinzel über drei lange Sätze mit einem kurzen Durchhänger im Zweiten gegen Bergmann mit 21-14, 19-21 und 21-11 gewann. Auch Felix und Jana gaben sich im Mixed keine Blöße und spielten gegen Jähn / Landskron 21-8 und 21-7. Somit bestritten wir die Party gegen Neubrandenburg ohne Punktverlust 8-0.

« 1 von 3 »

12.01.2014:  BSV3 (Pommernliga)

Unsere dritte Mannschaft um Christina Voß beendete den heutigen Spieltag mit einer Niederlage gegen die Spielergemeinschaft HSG Uni-Greifswald / Motor Wolgast und einem Sieg gegen den SV Move Eggesin. In beiden Partien gingen je das Herrendoppel und Dameneinzel an den Gegner wärend das Herreneinzel und Mixed klar zu unseren Gunsten ausging. Im Damendoppel mussten sich Christina und Jana  gegen die Spielergemeinschaft geschlagen geben (15-21, 11-21), gewannen aber gegen Eggesin den erhofften dritten Punkt in einem denkbar knappen Spiel (21-19, 21-19).

18.12.2013: Weihnachtsfeier

Bei dem diesjährigen spaßigen Weihnachstfeier-Doppelturnier „Mit der falschen Hand“ gab es große Siegesfreuden, als Petra Teichmann / Tom Eitner in einem äußert knappen und hart umkämpften Finale über Andrea Ücker / Patrick Wiezocky triumphierten. Rechts wie links spielte sich Katja Michalowsky zusammen mit Alex Fritzsche auf den wohlverdienten dritten Platz. Über den vorherigen Glühweinkonsum ist der Turnierleitung nichts bekannt. Fröhliche Weichnachten!

01.12.2013: Landesmeisterschaften Mecklenburg-Vorpommern (O19)

Am 1. Advent konnten wir bei den Landesmeisterschaften 4 Urkunden erspielen:

  • HE: 1. Platz: Sebastain Becker
  • DE: 1. PlatzKatja Michalowsky
  • DD: 3. PlatzKatja Michalowsky / Christina Voß
  • MX: 1. Platz: Thomas Paul / Katja Michalowsky

Das Herrendoppel mit Sebastian und Paule musste sich leider im Spiel gegen  Pierron / Hoffmann geschlagen geben. Außerdem traten Daniela Suhr / Jana Feldmüller im DD an, aber konnten bei ihrer ersten Meisterschaftsteilnahme nur an Spaß und Erfahrung gewinnen. Ähnlich erging es Sebastian Greif im HD mit Erfried Michalowsky. Spannend machten es Paule und Katja, welche im Mixed-Finale gegen Wiechmann / Mai den ersten Satz abgaben, sich dann aber berappelten und nervenstark den Sieg erkämpften. Sebastian Becker zeigte ein laufstarkes Final-Match gegen Klein.

« 1 von 11 »

17.11.2013: BSV2 (Landesliga) & BSV3 (Pommernliga)

Die erste Rückrundenbegegnung in der Landesliga bestätigte die Ergebnisse der Hinrunde. Ohne Unterstützung von Petra und Maik war gegen den Güstrower SC nur eine 1-7 Niederlage drin. Den Ehrenpunkt sicherte das Mixed. Gegen Turbine Rostock wiederholten wir einen sicheren 6-2 Sieg.

In der Pommernliga unterlag unsere dritte knapp der ersten Mannschaft des GSV mit 2-3. In der ersten Begegnung gegen die Spielergemeinschaft Demmin / Anklam II siegte der BSV 3-2. Das Herrendoppel und Mixed gingen jeweils in 2 knappen Sätzen verloren. Das Damendoppel mit Christina Voß und Jana Feldmüller siegte mit 21-12 und 21-19. Spannend machten es dann im Herren- bzw. Dameneinzel Sebastian Greif bzw. Jana, denn beide mussten in den 3. Satz, wo sie dann sehr deutlich mit 21-9 bzw. 21-8 die fehlenden Punkte holten.

03.11.2013: Doppelturnier Ribnitz-Damgarten

Beim diesjährigen 8. Doppel- und Mix-Turnier in Ribnitz-Damgarten erspielte sich in der Gruppe A Burkhard Gutzmer zusammen mit seinem Partner Dirk Quanter den Platz ganz oben auf dem Treppchen. Wir sagen herzlichen Glückwunsch!

27.10.2013: BSV2 (Landesliga)

An unserem zweiten Spieltag traten wir mit der BSV2-Kernmannschaft im Heimspiel gegen den BSC 95 Schwerin und MS-Neubrandenburg an. Die Herrendoppel gegen Schwerin gingen in je zwei Sätzen an Melzer / Erf. Michalowsky bzw. Megges / Ed. Michalowsky. Auch das 1. HE konnte André Melzer in einem denkbar knappen 3. Satz mit 22-20 gegen Selke für sich entscheiden. Alle weiteren Spiele gingen jedoch an Schwerin, so dass es nur zu einem 3-5 Endstand reichte (Spielbericht).
Die zweite Begegnung gegen Neubrandenburg ging dann klar zu unseren Gunsten 8-0 aus. Das Damendoppel brauchte zwar den 3. Satz zur Entscheidung, alle anderen Spiele holten wir jedoch souverän in je zwei Sätzen (Spielbericht).

« 1 von 5 »

26.10.2013: BSV1 (Oberliga Nord A)

Gegen BW Wittorf-Neumünster 2 konnte die erste Mannschaft auswärts dem Tabellenführer nur ein 3-5 abringen. Das 1. und 2. HD gingen klar an den Gastgeber, so auch das 2. und 3. HE. Erwartungsgemäß deutlich gewannen Jiri und Katja das Mixed gegen Wiediger und Kähler. Sehr knapp und spannend fielen dann das Damendoppel (Michalowsky / Richter vs. Nichterwitz / Kähler) und 1. Herreneinzel (Jiri Skocdopole vs. Semrau) im 3. Satz mit je 21-17  an den BSV. Auch Maria Richter musste im hart umkämpften Dameneinzel gegen Nichterwitz über den 3. Satz gehen, wo sie leider unterlag (19-21, 21-19, 19-21). Spielbericht

13.10.2013: Doppelturnier in Anklam

  • MX: 1. Platz: Sebastian Greif / Christina Voß
  • DD: 3. Platz: Joana Ekrutt / Natalia Kasica
  • HD: 3. Platz: Sebastian Greif / Behrens

Beim Breitensport-Doppelturnier des Ausrichters Grün-Weiß 90 Anklam erlangten die Spieler des BSV drei beachtliche Platzierungen. Im Damen- und Herrendoppel brachten Joana Ekrutt / Natalia Kasica und Greif / Behrens jeweils die Urkunde des Drittplatzierten nachhause. Für die beiden Damen war dies gleichzeitig ein schöner Abschlusserfolg in ihrer Zeit beim BSV, die nun nach Beendigung des Studiums zuende geht. Im Mixed gelang es Sebastian Greif und Christina Voß sogar nach vier spannenden Begegnungen (je ein Satz bis 30) den Pokal für Platz 1 zu erkämpfen. Gutzmer / Theels verpassten knapp im HD-Halbfinale den Einzug unter die ersten drei. Hier einige Schnappschüsse:

« 1 von 10 »

05-06.10.2013: BSV1 (Oberliga Nord A)

Bei den Auswärts-Spielen in Hamburg kam es zu einer 2-6-Niederlage und einem 7-1-Sieg. So war der ersten Mannschaft am Samstag gegen SSW-Hamburg nur das Damendoppel und -einzel vergönnt (Spielbericht). Alle anderen Spiele gingen in 2 Sätzen verloren (3.HE in 3). Viel besser sah es am Sonntag aus. Gegen den Hamburger-Horner TV2 wurde einzig das 1. HD abgegeben, wärend das 2.HD und DD klar in 2 Sätzen gewonnen wurde (Spielbericht). Alle vier Einzel und das Mixed wurden in spannenden 3-Satz-matches bestritten. Besonders umkämpft waren dabei das 2. Herreneinzel (Hamann vs. Pierron: 20-22), Dameneinzel (Miller vs. Teichmann: 18-21) und das Mixed (Hansen / Radke vs. Gaspar / Michalowsky: 19-21).

Jiri und Daniel

29.09.2013: BSV3  (Pommernliga)

Im Rückspiel gegen den Greifswalder SV 98 II gelang unserer Mannschaft heute ein 4-1 Sieg. Im Spiel gegen die Spielergemeinschaft HSG Uni Greifswald / Motor Wolgast mussten wir uns 2-3 geschlagen geben.

« 1 von 4 »

07-08.09.2013: BSV1 (Oberliga Nord A)

Das Auftaktspiel in Greifswald gegen den PSV Bremen haben wir sehr knapp in spannenden Spielen 3-5 verloren. Gleich zu Beginn erkämpften sich Katja Michalowsky und Petra Teichmann in 3 langen Sätzen die Pflichtpunkte unserer Damen. Das 1. HD (Jiri Skocdopole und Frank Teichmann) legte im ersten Staz gut vor (21-15), verlor dann den lang umspielten 2. Satz (26-28) und musste sich im 3. Satz zu 18 geschlagen geben. Das 2. HD (Maik Pierron und Thomas Paul)  unterlag ebenfalls in 3 Sätzen. Katja und Jiri gelangen zwei souveräne Siege im Einzel. Sebastian Becker unterlag im 3. HE, und nachdem das Mixed (Frank und Petra) ebenfalls nicht punkten konnte, lag es an Maik Pierron das Unentschieden im 2. HE zu verteidigen. In drei denkbar knappen Sätzen lag Maik gegen Joschka Braun im ersten Satz 18-21 zurück. Danach begann der härtest umkämpfte Satz des Tages, bei dem Maik 8 Matchbälle abwehren konnte und schließlich 30-29 gewann. Im dritten Satz fehlte das Quentchen Glück (17-21), denn technisch und konitionell waren beide Spieler ebenbürtig. Detaillierte Ergebnisse im Spielbericht.

Am 8.9. wiederholte sich der Krimi über ein 3-3 Zwischenstand bei gleicher Aufstellung auswärts gegen BSG Hamburg West 1. Die beiden Herrendoppel gingen leider verloren, Damendoppel und -einzel wurden deutlich in je 2 Sätzen gewonnen. Nachdem dann Jiri das 1. HE für sich entschied und Sebastian das 3. HE nach hart umkämpften 3 Sätzen knapp verlor, lag es wie gestern am Mixed und 2. HE, die Begegnung zu entscheiden. Maik machte es diesmal nicht so spannend und erspielte den 4. Punkt mit 21-16 und 21-13. Frank und Petra dominierten im ersten Satz Schmidt / Schadlowski (21-9), gaben dann aber den zweiten Satz zu 11 ab. In einer dramatischen zweiten Hälfte im dritten Satz gelang es dann mit einem 22-20 den nötigen Punkt zum 5-3-Matchgewinn herauszuspielen (Spielbericht). Herzlichen Glückwunsch!

« 1 von 5 »

01.09.2013: BSV3 (Pommernliga)

Das Auftaktspiel gegen den Greifswalder SV 98 II (GSV2) konnte knapp mit 3-2 für uns entschieden werden. Klarer fiel die Begegnung gegen den SV Move Eggesin mit 4-1 zugunsten des BSV aus.

« 1 von 4 »

01.09.2013: BSV2 (Landesliga)

Im Auftaktspiel in Rostock gegen den Güstrower SC09 mussten wir uns 3-5 geschlagen geben. Im folgenden Match gegen Turbine Rostock hat sich die starke Aufstellung mit Maik Pierron im 1. Herreneinzel und 2. Herrendoppel sowie Petra Teichmann im Dameneinzel und Mixed bezahlt gemacht. Nach einer guten Vorstellung von Steffen und André sowohl im 1. HD also auch in den beiden Einzeln konnten wir die Begegnung mit 7-1 für uns entscheiden.